Wand
11. Jul 2024

Wandgestaltung im Kinderzimmer – bunte Ideen für kleine Abenteurer

Die Wandgestaltung im Kinderzimmer will wohlüberlegt sein, um den Sprösslingen sowohl eine anregende Spielumgebung als auch einen entspannenden Rückzugsort zu bieten. Hier sind einige kreative Ideen!

Wandgestaltung im Kinderzimmer – bunte Ideen für kleine Abenteurer

Die Wandgestaltung im Kinderzimmer kann ein spannendes und kreatives Projekt sein: Mit den richtigen Wanddekorationen können Sie eine Umgebung schaffen, die die Fantasie und Kreativität Ihrer Kinder anregt. Aber wie soll man dieses Projekt angehen, und was gilt es unbedingt zu berücksichtigen?

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie durch verschiedene Möglichkeiten zur Wandgestaltung eine inspirierende Atmosphäre im Kinderzimmer schaffen können.

Schon gewusst?
Mit den Produkten von IBOD kann auch ein fugenloser Boden für den Wohnbereich oder ein fugenloses Bad verwirklicht werden. Finden Sie alle Produkte unter diesem Link.

Vorweg: Was es bei der Wandgestaltung im Kinderzimmer zu beachten gilt

Bevor Sie sich mit Pinsel, Hammer und Schraubenzieher ans Dekorieren im Kinderzimmer machen, geht es ans sorgfältige Planen. Einerseits gilt es zu berücksichtigen, welche Wünsche Ihr Kind ganz konkret hat oder haben könnte. Gibt es eine Lieblingsfigur aus einem Kinderbuch? Was ist die Lieblingsfarbe Ihres Kindes? Oder interessiert es sich besonders für Schifffahrt oder Musik? Solche persönlichen Interessen dürfen sich nämlich auch in der Raumgestaltung widerspiegeln.

Etwas anders gestaltet sich die Kinderzimmergestaltung, wenn das Baby noch unterwegs ist und man über dessen Interessen noch wenig sagen kann. Hier bietet es sich an, auf breitere Raumkonzepte zurückzugreifen, anstatt thematisch enge Schwerpunkte zu setzen. Ein Babyzimmer im Weltraum-Dekor mag mit etwas Glück den Geschmack des herannahenden Sprösslings treffen – das Risiko ist allerdings groß, dass die Raumgestaltung nicht von Dauer sein wird.

Apropos Dauer: Generell gilt es zu bedenken, dass sich Geschmäcker und Interessen auch ändern können und dürfen. Das ist bei Erwachsenen der Fall, bei Kindern aber noch viel mehr, wo sie sich doch gerade in jungen Jahren rasant entwickeln, vieles kennenlernen und ausprobieren. Da kann es schon einmal passieren, dass ein Kinderzimmer im Bauernhof-Stil eine Woche später in ein Meerjungfrauen-Design gesteckt werden soll. Dagegen spricht nichts – nur sollten Sie vorher abwägen, wie oft Sie das Design im Kinderzimmer irgendwann auch anpassen können und wollen.

Das heißt natürlich keinesfalls, dass Sie das Kinderzimmer vollkommen steril gestalten sollen! Es ist wichtig, Ihrem Sprössling unterschiedliche Eindrücke zu bieten – seien es Farben, Muster, Motive oder Texturen.

Dabei kommt es aber nicht nur auf Geschmäcker an, sondern auch darauf, wie Sie das Kinderzimmer nutzen wollen. Wird darin getobt und gespielt, sodass die Gestaltung anregen und inspirieren darf? Oder soll darin hauptsächlich geschlafen und zur Ruhe gefunden werden, ohne dass eine zu aufregende Raumgestaltung den Schlaf raubt?

Hier zeigt sich schon: Bei der Gestaltung des Kinderzimmers lohnen sich ein paar Gedanken vorab – egal welche Design-Richtung und -elemente Sie schließlich wählen.

Wandfarben fürs Kinderzimmer

Die Wahl der richtigen Wandfarben kann die Stimmung und das Ambiente im Kinderzimmer erheblich beeinflussen. Helle Farben und Pastelltöne sind im Kinderzimmer besonders gefragt, da sie eine beruhigende und friedliche Atmosphäre schaffen. Sie reflektieren das Licht gut, wodurch der Raum größer und luftiger wirkt.

Solche Farben sind auch perfekt für kleine Räume, da sie Weite und Leichtigkeit vermitteln. Pastelltöne lassen sich außerdem gut mit weißen Möbeln und farbenfrohen Accessoires kombinieren, um ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen.

Wandfarben fürs Kinderzimmer

Diese sanften Farbtöne können auch mit natürlichen Materialien wie Holz eingesetzt werden, um einen Boho-Stil zu kreieren. Leichte, luftige Stoffe und weiche Teppiche ergänzen das Farbschema perfekt und schaffen eine gemütliche Kuschelecke für Ihr Kind. Pastelltöne sind auch eine hervorragende Wahl, wenn Sie ein neutrales Babyzimmer gestalten möchten, das im Laufe der Jahre leicht angepasst werden kann.

Wichtig zu bedenken ist auch die Wirkung bestimmter Farben: Kräftige Farben wie Orange und Gelb können das Kinderzimmer lebendig und energiegeladen wirken lassen. Diese Farben eignen sich, um etwa die Spielecke zu gestalten oder bestimmte Bereiche im Zimmer hervorzuheben. Sie fördern die Kreativität; im Schlafbereich hingegen kann man etwa zu Blautönen greifen, die sogar den Puls senken können und dabei helfen, zur Ruhe zu kommen.1

Eine Kombination aus unterschiedlichen Farben und Farbtönen kann ein ausgewogenes und dynamisches Raumkonzept schaffen. Verwenden Sie beispielsweise kräftige Farbtöne für die Spielecke und kombinieren Sie diese mit pastelligen Farben, Möbeln und Accessoires, um den Schlafbereich zu definieren. Für mutigere Designs können Sie auch geometrische Muster oder Wandbilder integrieren.

Ist hingegen ein einheitliches Design gewünscht – und vielleicht auch der Raum nicht so gestaltet, dass man ihn klar in Spiel- und Schlafbereich einteilen kann –, so sind helle, unaufdringliche Pastellfarben eine sichere Bank.

Wandsticker und Wandtattoo im Babyzimmer

Wandsticker und Wandtattoos sind eine einfache und flexible Möglichkeit, das Babyzimmer zu dekorieren. Sie können schnell angebracht und wieder entfernt werden, was sie besonders praktisch macht.

Wandsticker gibt es in vielen verschiedenen Formen und Designs, von Tieren über Sterne bis hin zu personalisierten Namen. Die Aufkleber lassen sich leicht austauschen und anpassen – ideal, wenn die Sprösslinge heranwachsen.

Beliebt sind auch Sticker in Form von Heißluftballons, Wimpelketten oder süßen Tieren, die das Zimmer in eine verspielte und einladende Umgebung verwandeln. Wandsticker eignen sich hervorragend für die Dekoration über dem Kinderbett oder an den Wänden der Kuschelecke.

Wandsticker und Wandtattoo im Babyzimmer

Wandtattoos bieten eine große Vielfalt an Designs. Von Märchenfiguren bis zu Naturmotiven – die Kollektionen sind mannigfaltig. Wandtattoos sind ideal, um größere Wandflächen zu dekorieren und einen thematischen Fokus zu legen.

Mit Wandtattoos können Sie auch individuelle Akzente setzen, wie zum Beispiel den Namen Ihres Kindes. Diese Dekorationselemente können das Zimmer persönlicher und einzigartiger machen. Auch sie sind einfach anzubringen und zu entfernen, sodass Sie das Design nach Belieben ändern können, wenn Ihr Kind älter wird oder sich seine Interessen ändern.

DIY-Wandgestaltung im Kinderzimmer

DIY-Projekte sind eine großartige Möglichkeit, das Kinderzimmer individuell zu gestalten und gleichzeitig Zeit mit Ihrem Kind zu verbringen.

Mit kreativen Ideen für die Wandgestaltung sowie einfachen Materialien wie Papier und Farbe können Sie selbst Bordüren und Wandbilder gestalten. Diese DIY-Projekte sind nicht nur kostengünstig, sondern auch eine tolle Möglichkeit, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Erstellen Sie beispielsweise eine Bordüre aus handgemalten Mustern oder verwenden Sie Schablonen, um ein gleichbleibendes Design zu erreichen.

Wandbilder, die gemeinsam mit Ihrem Kind gemalt wurden, können besondere Erinnerungen schaffen und das Zimmer mit persönlichen Kunstwerken schmücken. Diese Projekte fördern die Kreativität, gleichzeitig aber auch die Bindung zwischen Eltern und Kind.

Tafelfarbe verwandelt eine Wand in eine große Tafel, auf der Ihr Kind zeichnen und schreiben kann. Diese Wandgestaltung ist nicht nur praktisch, sondern auch ein toller Spaß für Ihr Kind. Eine Wandfläche mit Tafelfarbe kann dazu als kreative Spielfläche genutzt werden, auf der Ihr Kind immer wieder neue Kunstwerke erschaffen kann.

DIY-Wandgestaltung im Kinderzimmer

Tafelfarbe ist in verschiedenen Farbtönen erhältlich, sodass sie sich nahtlos in das Farbschema des Kinderzimmers einfügt. Diese Wandgestaltung ist ideal für die Spielecke und bietet eine flexible Möglichkeit, den Raum immer wieder neu zu dekorieren.

Tapeten und Wandfolien – schöne Ideen fürs Kinderzimmer

Tapeten gibt es in einer Vielzahl von Designs und Mustern, die speziell für Kinderzimmer geeignet sind – von Tieren über Märchenfiguren bis hin zu Abenteuerszenen. Kindertapeten bringen Farbe und Leben ins Kinderzimmer und können eine thematische Umgebung schaffen, die die Fantasie Ihres Kindes anregt.

Nutzen Sie Tapeten mit Heißluftballons, Tieren oder Sternen, um das Zimmer in eine andere Welt verwandeln. Oder aber Sie wählen eine Fototapete, mit der Sie schöne Erinnerungen festhalten. Schlichtere Tapeten sind dagegen besonders gut geeignet, um das Kinderzimmer als Ort zum Schlafen und Entspannen zu gestalten.

Wandfolien sind leicht anzubringen und zu entfernen und eignen sich daher hervorragend für eine schnelle Umgestaltung des Kinderzimmers. Sie bieten ebenfalls eine große Auswahl an Designs und Farben, die das Zimmer in kürzester Zeit verändern können.

Wandfolien sind ideal, um Akzente zu setzen oder bestimmte Bereiche im Zimmer zu betonen, wie zum Beispiel die Wand hinter dem Kinderbett oder die Spiel- und Kuschelecke. Sie sind eine flexible und kostengünstige Lösung, um Kinderzimmerwände immer wieder neu zu gestalten und an die sich ändernden Interessen Ihres Kindes anzupassen.

Regale und verspielte Lampen als Wanddeko

Regale und Lampen können nicht nur funktional, sondern auch als Dekoelemente eingesetzt werden, um das Kinderzimmer zu verschönern.

Wandregale sind ideal, um Bücher, Spielzeug und andere Gegenstände zu verstauen und gleichzeitig dekorative Akzente zu setzen. Sie bieten zusätzlichen Stauraum und können in verschiedenen Höhen und Anordnungen installiert werden, um interessante visuelle Effekte zu erzielen.

Verwenden Sie Regale in verschiedenen Formen und Farben, um dem Kinderzimmer eine verspielte und kreative Note zu verleihen. Regale in Form von Häusern, Wolken oder Bäumen können das Zimmer in eine fantasievolle Umgebung verwandeln und gleichzeitig für Ordnung sorgen.

Verspielte Lampen und Lichterketten bringen Licht und Farbe ins Kinderzimmer und schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Wählen Sie Lampen in Form von Tieren, Sternen oder anderen kindgerechten Motiven, die gleichzeitig als Kinderzimmer-Deko dienen.

Lichterketten können an Wänden, Regalen oder über dem Kinderbett angebracht werden, um stimmungsvolle Akzente zu setzen. Achten Sie dabei auf unterschiedliche Lichtstärken – etwa ein kräftigeres Licht zum Spielen, ein gedämpftes für die Gute-Nacht-Geschichte am Abend.

Gespachtelte Wandbeläge im Kinderzimmer

Gespachtelte Wandbeläge bieten eine kreative und elegante Möglichkeit, das Kinder- oder Jugendzimmer individuell zu gestalten. Diese Technik erlaubt es, verschiedene Texturen und Oberflächenstrukturen zu schaffen, die sowohl rustikal wirken als auch zur modernen Wandgestaltung verwendet werden können. Durch den Einsatz von Spachteltechniken können Sie ein einzigartiges und ansprechendes Design realisieren, das den Raum aufwertet und eine gemütliche Atmosphäre schafft.

Gespachtelte Wandbeläge im Kinderzimmer

Die hochwertigen Produkte von IBOD sind ideal für solche Projekte. Die mineralische Spachtelmasse von IBOD ermöglicht es, eine Vielzahl von Effekten zu erzielen – von glatten Oberflächen bis hin zu rauen, strukturierten Wänden, um Kindern auch einen haptischen Reiz zu bieten. Außerdem erlaubt sie nicht nur die Gestaltung einer Wand in Betonoptik, sondern kann in den unterschiedlichsten Farben angebracht werden.

Für Kinderzimmer sind gespachtelte Wandbeläge besonders praktisch. Sie sind robust und leicht zu reinigen, was sie ideal für Räume macht, in denen gespielt und getobt wird. Darüber hinaus verleihen sie dem Zimmer eine besondere Tiefe und Individualität, die mit herkömmlichen Wandfarben schwer zu erreichen ist.


Neben Wand- bietet IBOD auch fugenlose Bodenbeläge, sodass Sie ein harmonisches, pflegeleichtes und zeitloses Raumkonzept schaffen können. So können Sie mit den Produkten von IBOD das Kinderzimmer in einen einzigartigen und persönlichen Rückzugsort für Ihre kleinen Abenteurer verwandeln, der sowohl stilvoll als auch funktional ist.

Quellen

  1. https://www.kindergartenpaedagogik.de/fachartikel/raumgestaltung/innenraeume/2378/ ↩︎

Beitrag teilen

Zum Newsletter anmelden

Erhalte Neuigkeiten rund um unsere Produkte, aktuellen Trends und vieles mehr! Melde dich jetzt bei unserem Newsletter an - es lohnt sich.

Please enable JavaScript in your browser to complete this form.